Rückblick

Hier erhälst du einen Rückblick auf die vergangenen Hoerstivals:   

2015 das Hoerstival ist 18. Geworden. Endlich Volljährig!! Viele tolle Konzerte, Gespräche und Begegnungen prägen die letzten Jahre. 2016 machen wir ein Jahr Pause.

„Hier gibt es Eindrücke vom Hoerstival 2015“

Angefangen hat alles mit der Idee des damaligen Jugendkreises der FeG Hoerstgen, eine besondere (Musik-)Veranstaltung für die Jugendlichen aus den FeGs am Niederrhein zu organisieren, zu der aber auch Freunde, Schulkollegen etc. eingeladen werden sollten.

Der grobe Ablauf, d.h. Bands am Samstagabend, Übernachtung und Jugendgottesdienst am Sonntagmorgen, ist über die Jahre ziemlich konstant geblieben. Durch viele neue Mitarbeiter kamen immer wieder neue Ideen und Impulse hinzu.  Gewechselt hat aber auch der Veranstaltungsort: Bis zum Jahr 2006 fand das Hoerstival in Anhamms “Konzertscheune”, etwas außerhalb von Hoerstgen statt. Mit dem Kauf des Gemeindehauses an der Hoerstgener Str. 473 eröffneten sich dann auch für das Hoerstival neue Möglichkeiten: Die Bands spielen seitdem open air auf dem Parkplatz unseres Gemeindehauses, also mitten in Hoerstgen!

Hier haben wir mal aufgelistet, welche Künstler schon bei uns zu Gast waren:

2015:  Cardiac Move, Logos, MYPpublic, Henrik Ermlich

2014:  Debby van Dooren, Trinity, Good weather forecast, haltBar, Socks of the day before

2013:  Tobias Hundt, Sacrety, Draw the parade, Andreas Schlüter

2012: Trip to dover, warumlila?, Daniel Harter

2011:  Kurfürst, Sacrety, Octoberlight, Andreas Boppard

2010:  Good weather forecast, Verra Cruz, FLO

2009:  D:Projekt, Make up your mind, Benjamin Stoll

2008:  Crushead, Echtzeit, Torsten Hebel

2007:  Make up your mind, Feierabend, Bettina Becker

2006:  Claas P. Jambor, Sprinx, Michael Kasterke

2005:  Allee der Kosmonauten, crushead, Torsten Hebel

2004:  Erin Kincaid, Phloxx, David Kadel

2003:  on a mission, capewalk, die Klaun KG

2002:  ambergrain, Logos, Lutz Langhoff

2001:  heaven bound, Steve Volke

Comments are closed.