OLA – Osterlager

Rita Redeschwall und das Rätsel um den verschollenen Tempel

Die Reporterin Rita Redeschwall, die gerade von einem Urlaub in Jerusalem zurückgekehrt ist, wird am ersten Arbeitstag von ihrem strengen Chef beauftragt, eine spannende Geschichts-Reportage für die Zeitung zu schreiben. Sollte sich diese nicht als ein absoluter Knüller herausstellen, muss Rita um ihren Job bei der Zeitung fürchten. Rita beginnt mit ihren Nachforschungen und stößt auf Informationen über einen rätselhaften Tempel, der vor 2000 Jahren in Jerusalem stand. Welche Vorfälle spielten sich dort ab? Was für eine rätselhafte Rolle nimmt Jesus in der Geschichte ein und ist der Tempel heute wirklich verschollen, wie alle denken? Schlüpf in die Rolle eines Reporters und hilf Rita bei den Nachforschungen! Bist du dabei, wenn wir den Tempel mit 60.000 Holzbausteinen nachbauen?

 

Fragen zum OLA beantworten Joachim Lang (02835/938052), Helga Nehrenheim (02151/306358) oder Andreas Böckler (02842/9030661).

Es gibt auch eine eigene OLA-E-Mail-Adresse: ola@hoerstgen.feg.de.

 

Das OLA (Osterlager) ist ein Angebot, das sich an Kinder im Jungscharalter, also von 8 – 12 Jahren, richtet. Jedes Jahr erleben ca. 60 Kinder in der zweiten Osterferienwoche rund um unser Gemeindehaus an der Hoerstgener Straße ein tolles Tagesprogramm. Es besteht aus Singen, einem biblischen Thema, Spiel, Sport, Spaß, kreativen Workshops und nicht zuletzt Essen und Trinken und folgt in jedem Jahr einem bestimmten Motto. Es gab z.B. schon „Experimente“ (OLA 2014), „Die Jagd nach den brennenden Buchstaben“ (OLA 2013), „Krimitage“ (OLA 2011) oder das Thema „Fruchtalarm“ (OLA 2012).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.